When tomorrow comes, I´ll be on my own..

Hallo meine Lieben,


Ich würde jetzt gerne was schönes aus meine Leben schreiben.. aber das gibt es zurzeit nicht.

Das tief, das ich erreicht habe wird immer größer und größer und bald habe ich angst keine Luft mehr zu bekommen. Es ist anstrengend, jeden Morgen aufzustehen und in den Spiegel zu gucken und das selbe hässliche Wesen zu sehen. Ich hasse mich. Meine Gesicht. Meine Art. Meine Stimme. Meine Unperfektheit. Aber vor allem mein Körper. 

Ich wünschte ich würde so aussehen wie eine Freundin von mir... sie hat einfach soo abnormal schöne Beine, allgemein ihr Body und Face ist on Fleek. Leider glaubt sie mir das nicht, aber es ist so. 

Ich würde alles tun um so auszusehen.

Ich weiß gar nicht wo dieser Selbsthass herkommt. Im Endeffekt  mochte ich mich noch nie, weil ich nie gut genug für irgendwas war und bin. Ich war noch nie Perfekt und auch nie schön. Und das macht mich krank. 

Ein nichts zu sein. 

Ein Nichts zu sein, die das Gefühl hat gleich keine Luft mehr zu kriegen.

Das Gefühl hatte gleich erdrückt zu werden, von der Last die sie trägt.

Ein Nichts zu sein, die nie Perfekt sein wird und allen anderen Menschen nur weh tut.

Ein Nichts, dass ständig traurig ist.


Was ist aus dem immer fröhlichen Mädchen geworden? Der es egal war, wie sie gekleidet war, hauptsache ihr hat es gefallen.


Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Und diese unglücklichheit und dieser Perfektionismus macht mich krank.

Ich wünschte ich könnte das Leben so genießen wie man es als 15-Jährige Teenagerin machen soll. 

Aber ich kann es nicht. Und ich weiß nicht wieso.


Sorry das ich mich hier immer ausheule.

Liest aber so oder so keiner..

von dem her,

XoXo

Alice


Kommentar schreiben

Kommentare: 0