Hilfe?

Hallo ihr Lieben,

 

wie ihr ja wisst, tanze ich für mein Leben gerne. (Spare sogar schon für ausbildungen in Hamburg und so) ABER ich bin noch nicht gut genug! Ich komme nichtmal in den Spagat und bin nicht so gut dehnbar:(

Wisst ihr vll was ich machen kann? Ich weiß nicht wie ich anfangen soll...klar ich muss mich aufwärmen, aber da scheiterst ja schon.. wie wärme ich mich den am besten auf und wie dehne ich mich am besten dass es auch was hilft?

Wenn ihr was wisst dann würd ich mich freuen wenn ihr es in die Kommentare Schreibt♥

XoXo

Alice

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Toni ♥ (Samstag, 31 Mai 2014 10:20)

    Hey, meine Freundin geht zum Turnen, und da müssen sie auch Spagat lernen, sie konnte das auch nicht gut und da hat sie ganz viele Youtube Videos dazu geguckt, es hat ihr sehr geholfen, vllt. hilft es dir ja auch! c:

  • #2

    Daniela (Montag, 02 Juni 2014 16:49)

    Hi,

    also:
    Wie du dich aufwärmst: Machedas ganz normal Exercise aus deinem Training: Plies, Tendues etc.
    Dann beginnst du deine Füße zu dehnen. Dazu machst du ganz langsame Releves (halbe Spitze - TIEFES Plie und schön langsam abrollen) ca. 50x dann Pause und noch mal 50. Wieder Pause und noch mal 50. Wenn dir das am Anfang zu schwer ist, dann beginne z.B. mit 15 oder 20. Die Füße sind sehr sehr wchtig. Fast wichtiger als Spagat, denn der kommt mit der Zeit und dem Training.

    Wenn du dich aufgewärmt hast, dehnstt du deine Beine, idem du z.B. die rechte Ferse mit der rechten Hand über vorne zur Seite führst und das bein dann ausstreckst. Achte unbedingt darauf auswärts zu sein! Dann hälst du das Bein in dieser Position. Wenn du nicht mehr kannst, zähle bis zehn und lasse dann locker. Du musst das Bein nicht ausstrecken, wenn es nicht geht. Dehne soweit du kannst - nicht reißen -!!! Es wird von Mal zu Mal besser.
    Mit beiden Beinen durchführen.

    Dann nimmst du die rechte Ferse in die linke Hand und ziehst dein Bein nach Vorne und nach Oben, als ob dein Bein dein Gesicht berühren soll, und streckst dein Bein aus. Verfahre wie in der ersten Übung.
    Du kannst diese Übung auch machen, indem du dich auf den Rücken legst und dein Bein zu deiner Nase ziehst.

    Als nächstes rutscht du vorsichtig in den Spagat. Gehe nur so tief, wie du kannst, bis es ein BISSCHEN zieht. Halte diese Position. Wenn du nicht mehr kannst, rutsche noch ein wenig tiefer und zähle bis zehn. Dann locker lassen.

    Erwarte nicht, dass du den Spagat über Nacht lernst. Das braucht Zeit. Hör auf deinen Körper,, wenn der sagt: Stop!

    Wichtig ist: immer aufwärmen, niemal reißen und nicht übertreiben. Ach ja - das Wichtigste: Achte darauf, dass du auswärts bist. Das ist das A und O beim Ballett.

    Liebe Grüße
    Daniela